Springe zum Seiteninhalt

Presse

VieVinum 2022 — Nie mehr einen guten Wein vergessen!

Wenn sich die HOFBURG Vienna von 21. bis 23. Mai wieder in den Markplatz des guten Weins verwandelt, geht es vor allem auch darum, rasch den gesuchten Wein zu finden oder auf die richtigen Handelspartner zu treffen. Dafür bietet die VieVinum zwei neue digitale Services. 

Gute Vorbereitung ist ein zentraler Erfolgsfaktor für den Besuch einer Messe. Es gilt das persönliche Verkostungsprogramm effizient nach Bedarf und Vorlieben zu planen und sich auch Zeit für spontane Entdeckungen zu gönnen. Dem Leitsatz „nie mehr einen guten Wein vergessen“ folgend, stellt VieVinum-Veranstalter M.A.C. Hoffmann in Kooperation mit dem Unternehmen unserwein.at das Ausstellerverzeichnis als digitales Verkostungsheft zur Verfügung. Einfach Benutzerkonto anlegen, vorab seine Favoriten markieren und das individuelle Verkostungsheft im handlichen A5-Format ausdrucken. Auf der VieVinum selbst lassen sich via QR-Code weitere Aussteller hinzufügen. Genauso kann man gänzlich digital bleiben und die Verkostungsnotizen erst später als Excel oder PDF exportieren. 
Zu finden unter: www.vievinum.at/aussteller

School of Wine – Kommentierte Verkostungen mit Tiefgang

Die Schulbank drücken und dabei einige der spannendsten Weine der VieVinum verkosten: In der „School of Wine“ bitten Winzergruppen zu Themen wie Herkunft, Rebsorte, Stilistik oder einem übergreifenden Bereich wie Biodynamie oder Lagenklassifikation zur Masterclass. Am besten sichert man sich rasch seine Verkostungs-Slots: www.vievinum.at/school-of-wine

Fakten VieVinum 2022 
Ort: HOFBURG Vienna, Eingang Heldenplatz
Datum: Samstag, 21. Mai bis Montag, 23. Mai 2022
Öffnungszeiten:
Sa. bis Mo. von 13 bis 18 Uhr
Fachbesucher & Presse: Sa. bis Mo. von 09 bis 18 Uhr

Eintritt:
Onlineticket: € 75,- www.vievinum.at/tickets
Fachbesucher nach Akkreditierung € 55,-
School of Wine – Programmübersicht 
Kontakt für VIP-Führungen: Julia Hafner, j.hafner@mac-hoffmann.com
www.vievinum.at

Presseakkreditierung:
Das Akkreditieren für Vertreter von Fachmedien ist bereits jetzt möglich unter dagmar@grosswerk.com. Benötigt wird dafür eine schriftliche Akkreditierung (Schreiben der Chefredaktion oder namentliche Erwähnung im Impressum des Mediums zu einem Weinartikel, dessen Veröffentlichung nicht länger als sechs Monate zurückliegt). Die Akkreditierung von Begleitpersonen ist nicht möglich. Ausgegeben werden die Pressekarten direkt am Presseschalter vor dem Eingang zur VieVinum.

 

Pressemappe

Pressemappe zur Pressekonferenz der VieVinum 2022 am 21. April 2022.

Das Programm der „School of Wine“ ist jetzt online!

Von 21. bis 23. Mai 2022 versammelt die VieVinum wieder die besten Weingüter aus Österreich und vielen Teilen der Welt in der HOFBURG Vienna. Neues und Bedeutendes aus der Weinszene erfährt und verkostet man in der School of Wine, wo sowohl das Weinland Österreich in seinen Masterclasses mit tiefgründigen Themen aufwartet, als auch internationale Winzergruppen und Weine ihren Auftritt haben. Die rechtzeitige Anmeldung für die gewünschten Termine ist sehr zu empfehlen.

Winzergruppen und Weinfachmagazine übertreffen sich beim „Stundenplan“ der School of Wine förmlich mit spannenden Themen und haben getreu dem Motto „von den Besten lernen“ internationale Größen der Weinbranche für die Moderation engagiert. Darunter Namen wie Pepi Schuller, MW, Suwi Zlatic (Sommelier-Staatsmeister), Sascha Speicher (Meininger Verlag), Rudolf Knoll (Vinum), Prof. Dr. Walter Kutscher (Sommelier-Ausbildner), Peter Moser (Falstaff), Willi Balanjuk (A la Carte), Caro Maurer, MW, Heidi Mäkinen, MW, oder Stefan Neumann, MS. 

Samstag, 21. Mai – Geerdet bis explosiv

Den Startschuss in der School of Wine übernehmen die Eruption Winzer aus dem Vulkanland Steiermark und stellen ihre durchaus explosive Lagenklassifikation anhand einer Gegenüberstellung von aktuellen und gereiften Weinen vor (11:30 Uhr). Mit Rieslingen aus der Wachau im Vergleich zu Pendants aus aller Welt hält wenig später die Vinea Wachau die Flaggen hoch (12:00), worauf das Burgenland mit zwei Lehreinheiten in Sachen Erdung kontert: Die Renommierten Weingüter Burgenland heben verborgene Schätze aus 25 Jahren ihres Bestehens aus und versprechen Unbekanntes, neu Entdecktes sowie Gereiftes (14:00) und aus dem Weinbaugebiet Leithaberg kündigen sich spannungsgeladene, mineralische und strukturierte Weine an (14:45). Internationales Flair bringt indessen Willi Klinger als Geschäftsführer von Wein & Co mit Geheimtipps aus dem Burgund ins Spiel (16:15).

Sonntag, 22. Mai – Kämpferische Töne

Mancherorts sieht der Grüne Veltliner rot, das wissen und forcieren die Winzer am Wagram und machen das zum Thema ihrer Masterclass (09:30). Rot ist auch die Farbe, der sich Winzer der Weinbaugebiete Neusiedlersee DAC und Rubin Carnuntum gemeinschaftlich widmen, indem sie die Vielseitigkeit und Stärke der Sorte Zweigelt aufzeigen (10:00). Von historischer Bedeutung für die österreichische Weinwirtschaft ist die Herkunftsmarke Weinviertel DAC, zu deren 20-jährigem Jubiläum ein großes Verkostungs-Highlight lockt (11:00). Mit der selbsterklärenden Ansage „wines of Kings and kings of wines“ hissen die Winzer von Neusiedlersee DAC und der Freistadt Rust die Flaggen für ihre exzellenten Süßweine (11:30). Um große Weingeschichte mit wertvollen und geschichtsträchtigen Rebsortenschätzen treten die Winzer der Thermenregion an (12:00) und die jungen Winzerinnen und Winzer des neuen VieVinum Mentoring-Projekts stellen sich anhand ausgewählter Weine selbstbewusst der Frage der Zukunft des Weins (14:00). Für Abwechslung aus internationalen Gefilden sorgen die beiden Gastweinbaugebiete Sizilien (13:00) und Südtirol (15:00), während das Weinfachmagazin Vinum bei der Ankündigung seines traditionellen Länderkampfs Riesling des Jahrgangs 2019 aus den Reihen des VDP gegen jene der ÖTW antreten lässt und schon vorab kämpferische Töne anschlägt (16:00).

Montag, 23. Mai – Echte Knaller

Der frühe Vogel fängt an diesem Tag den guten Wein – und beginnt mit der Verkostung der beiden Gruppierungen Demeter Österreich und respekt-BIODYN (9:00). Echte Knaller durchdringen die HOFBURG Vienna dank des Österreichischen Sektkomitees und den anregenden Stilistiken von Sekt Austria (09:00) sowie durch die VDP.Prädikatsweingüter, welche das Prickeln des VDP.SEKT.STATUT veranschaulichen (10:45). Eintauchen in die Welt des steirischen Sauvignon Blanc heißt es dann bei der Masterclass der Wein Steiermark (10:30), wo es um die Vielfalt des steirischen Sauvignon Blanc und dessen Herkunftsunterschiede innerhalb der steirischen Klassifikationspyramide geht. Ihre Rolle als Vordenker und Visionäre in den vergangenen 30 Jahren thematisieren die Österreichischen Traditionsweingüter in ihrer Pressekonferenz (13:30), während der Verband Blaufränkisch Mittelburgenland zu Höhenflügen in Sachen Herkunfts- und Lagencharakter der Sorte Blaufränkisch einlädt (14:15). Unter der Leitung von Geschäftsführer Willi Klinger lässt Wein & Co schließlich mit „Champagner abseits des Mainstreams“ nochmal ordentlich die Korken knallen (15:00).

 
Und jetzt heißt es rasch die favorisierten Masterclasses auswählen und sich anmelden: www.vievinum.at/school-of-wine

Fakten VieVinum 2022 
Ort: HOFBURG Vienna, Eingang Heldenplatz
Datum: Samstag, 21. Mai bis Montag, 23. Mai 2022
Öffnungszeiten:
Sa. bis Mo. von 13 bis 18 Uhr
Fachbesucher & Presse: Sa. bis Mo. von 09 bis 18 Uhr

Eintritt:
Onlineticket: € 75,- www.vievinum.at/tickets
Fachbesucher nach Akkreditierung € 55,-
School of Wine – Programmübersicht 
Kontakt für VIP-Führungen: Julia Hafner, j.hafner@mac-hoffmann.com
www.vievinum.at

Presseakkreditierung:
Das Akkreditieren für Vertreter von Fachmedien ist bereits jetzt möglich unter dagmar@grosswerk.com. Benötigt wird dafür eine schriftliche Akkreditierung (Schreiben der Chefredaktion oder namentliche Erwähnung im Impressum des Mediums zu einem Weinartikel, dessen Veröffentlichung nicht länger als sechs Monate zurückliegt). Die Akkreditierung von Begleitpersonen ist nicht möglich. Ausgegeben werden die Pressekarten direkt am Presseschalter vor dem Eingang zur VieVinum.

 

VieVinum Online-Tickets & VIP Führungen

Auf los geht’s los! Wenn von 21. bis 23. Mai 2022 die VieVinum als Österreichs wichtigste Weinfachmesse wieder in der HOFBURG Vienna gastiert, hat man seine Eintrittskarte am besten schon in der Tasche. Für Unternehmen gibt es ab sofort die Möglichkeit, individuelle VIP-Führungen zu buchen, welche von Top-Sommeliers geleitet werden und sich ideal als Networking-Event anbieten. 

Die Vorbereitungen für Österreichs bedeutendste Weinfachmesse VieVinum befinden sich in der Zielgeraden. Winzer und Weinhandelshäuser aus Österreich und vielen Teilen der Welt haben sich wieder als Aussteller der VieVinum angesagt, zudem werden mit Südtirol und Sizilien zwei international relevante Gastweinbaugebiete präsentiert und in der School of Wine wartet ein höchst abwechslungsreicher Stundenplan an Masterclasses. 

Wer beim Besuch der VieVinum rasch zur Tat schreiten will, statt sich an der Tageskasse anzustellen, löst vorab seinOnline-Ticket.

VIP-Führungen als Wein-Networking für Firmen

Für Unternehmen bietet sich die VieVinum als Programm für einen Kundenevent oder als Mitarbeiter-Incentive an. Geführt von Top-Sommeliers verschaffen sich Gruppen von bis zu 15 Personen in rund 90 Minuten einen Überblick über ein bestimmtes Weinthema. Dieses kann beispielsweise „Best of Grüner Veltliner“ (Auf den Spuren von Österreichs weißem Sortenstar), „Best of Blaufränkisch“ (Heimische Rotweine von internationalem Format) oder „Gerüttelt und gedreht“ (Schaumweintour für Hedonisten) lauten und natürlich ganz den individuellen Interessen angepasst werden. Buchbar ist dieses vinophile Networking mit einem gemeinsamen Aperitif und/oder einem Ausklang mit Fingerfood.
Anfragen richtet man an Frau Julia Hafner unter j.hafner@mac-hoffmann.com.

Fakten VieVinum 2022

Ort: HOFBURG Vienna, Eingang Heldenplatz
Datum: Samstag, 21. Mai bis Montag, 23. Mai 2022
Öffnungszeiten:
Sa. bis Mo. von 13 bis 18 Uhr
Fachbesucher & Presse: Sa. bis Mo. von 09 bis 18 Uhr
Eintritt:
Onlineticket: € 75,- www.vievinum.at/tickets
Fachbesucher nach Akkreditierung € 55,-
Kontakt für VIP-Führungen: Julia Hafner, j.hafner@mac-hoffmann.com
www.vievinum.at

VieVinum 2022 Tickets, Tickets, Tickets!

Auf los geht’s los! Wenn von 21. bis 23. Mai 2022 die VieVinum als Österreichs wichtigste Weinfachmesse wieder in der HOFBURG Vienna gastiert, hat man seine Eintrittskarte am besten schon in der Tasche. Für Unternehmen gibt es ab sofort die Möglichkeit, individuelle VIP-Führungen zu buchen, welche von Top-Sommeliers geleitet werden und sich ideal als Networking-Event anbieten.

Die Vorbereitungen für Österreichs bedeutendste Weinfachmesse VieVinum befinden sich in der Zielgeraden. Winzer und Weinhandelshäuser aus Österreich und vielen Teilen der Welt haben sich wieder als Aussteller der VieVinum angesagt, zudem werden mit Südtirol und Sizilien zwei international relevante Gastweinbaugebiete präsentiert und in der School of Wine wartet ein höchst abwechslungsreicher Stundenplan an Masterclasses.

Tickets und Anreise
Wer beim Besuch der VieVinum rasch zur Tat schreiten will, statt sich an der Tageskasse anzustellen, löst vorab sein Online-Ticket untervievinum.at/tickets

Für die individuelle Planung der Anreise
zur VieVinum und des Aufenthalts in Wien steht das Reisebüro Mondial gerne zur Verfügung. Info: +43 1 58804-137, austria@mondial.at oder www.mondial-reisen.com/de/promotions/Vievinum2022

Auch die Anfahrt zur HOFBURG Vienna
bedarf einer gewissen Planung. Grundsätzlich wird die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln empfohlen. Zudem bietet die Museumsquartiergarage Parkmöglichkeiten für Besucher. Informationen zu Parkplätzen sowie Lagepläne befinden sich unter www.parken.at.

VIP-Führungen als Wein-Networking
für Firmen Für Unternehmen bietet sich die VieVinum als Programm für einen Kundenevent oder als Mitarbeiter-Incentive an. Geführt von Top-Sommeliers verschaffen sich Gruppen von bis zu 15 Personen in rund 90 Minuten einen Überblick über ein bestimmtes Weinthema. Dieses kann beispielsweise „Best of Grüner Veltliner“ (Auf den Spuren von Österreichs weißem Sortenstar), „Best of Blaufränkisch“ (Heimische Rotweine von internationalem Format) oder „Gerüttelt und gedreht“ (Schaumweintour für Hedonisten) lauten und natürlich ganz den individuellen Interessen angepasst werden. Buchbar ist dieses vinophile Networking mit einem gemeinsamen Aperitif und/oder einem Ausklang mit Fingerfood.
Anfragen richtet man an Frau Julia Hafner unter j.hafner@mac-hoffmann.com.

Presseakkreditierung
Das Akkreditieren für Vertreter von Fachmedien ist bereits jetzt möglich unter dagmar@grosswerk.com. Benötigt wird dafür eine schriftliche Akkreditierung (Schreiben der Chefredaktion oder namentliche Erwähnung im Impressum des Mediums zu einem Weinartikel, dessen Veröffentlichung nicht länger als sechs Monate zurückliegt). Die Akkreditierung von Begleitpersonen ist nicht möglich. Ausgegeben werden die Pressekarten direkt am Presseschalter vor dem Eingang zur VieVinum.

Fakten VieVinum 2022
Ort: HOFBURG Vienna, Eingang Heldenplatz
Datum: Samstag, 21. Mai bis Montag, 23. Mai 2022

Öffnungszeiten:
Sa. bis Mo. von 13 bis 18 Uhr
Fachbesucher & Presse: Sa. bis Mo. von 09 bis 18 Uhr

Eintritt:
Onlineticket: € 75,- www.vievinum.at/tickets
Fachbesucher nach Akkreditierung € 55,-
Kontakt für VIP-Führungen: Julia Hafner, j.hafner@mac-hoffmann.com
www.vievinum.at

Kontakt
Tina Patronovits | M.A.C. Hoffmann & Co GmbH
+43 1 587 12 93 - 11 | t.patronovits@mac-hoffmann.com
www.mac-hoffmann.com

Pressekontakt
Dagmar Gross | grosswerk public relations & art promotion
Liniengasse 20/6 | 1060 Wien | +43 1 236 26 64
werk@grosswerk.com | www.grosswerk.com

VieVinum Cross-Mentoring – Das erste große Treffen

Es herrscht bereits reger Austausch zwischen den Mentees der Gerd A. Hoffmann-Akademie und deren Mentorinnen und Mentoren. Nun lud VieVinum-Organisatorin Mag. Alexandra Graski-Hoffmann zum großen gemeinsamen Kennenlernen in das Restaurant Hansen Börse ein, bei dem erste Eindrücke und Ergebnisse präsentiert wurden.

Die Stimmung war gelöst und die Freude aller Beteiligten spürbar, ein Teil dieses Projekts zu sein. Dem Ruf zu diesem Treffen folgten unter anderem Eva Pölzl (ORF Moderatorin), Michaela Reitterer (Boutiquehotel Stadthalle), die Gastronomen Lilli & Joachim Gradwohl sowie Veronika Doppler und Leo Doppler, Dr. Erwin Pröll (NÖ Landeshauptmann a.D.) sowie Weinbaupräsident Johannes Schmuckenschlager als Schirmherr. Dieser wies in seiner Begrüßungsrede auf die Besonderheit der Gerd A. Hoffmann-Akademie hin, dass junge Winzerinnen und Winzer als Mentees Kontakt zu bedeutenden Persönlichkeiten aus der Wirtschaft bekommen, während die Mentorinnen und Mentoren im Gegenzug einen tieferen Einblick in die Weinbranche erhalten. „Dadurch wird sichtbar, dass die Weinbranche mitten in der Gesellschaft stattfindet und etwas ist, worauf wir stolz sein können.“

Große Zukunft

„Mein erster Eindruck von meinem Mentee war: ein sehr selbstbewusster junger Winzer, der mit beiden Beinen am Boden steht und meines Erachtens eine große Zukunft vor sich hat“, so lauteten etwa die anerkennenden Worte von Landeshauptmann a.D. Dr. Erwin Pröll über seinen Mentee Matthias Reckendorfer. Die beiden Herren bilden eines von 24 „Tandems“ und sind mit viel Freude und Neugierde dabei, in die Welt des jeweils anderen einzutauchen und voneinander zu lernen.

In Kontakt bleiben

Natürlich sind vor allem die jungen Winzerinnen und Winzer gefordert, Ziele und Erwartungen an die ihnen zur Seite gestellten Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Gesellschaft zu formulieren. Diese sind durchaus konkret und reichen von „wie kann ich Chancen im Tourismus ideal nützen“ über „ich möchte meine Verhandlungstechniken mit Vertriebspartnern verbessern“ bis hin zu „in welchen Bereichen des Weinguts lässt sich die Digitalisierung optimieren“ oder „mit welchen Maßnahmen kann ich dem Klimawandel besser entgegenwirken“. Welch gute „Matches“ die jungen Winzerinnen und Winzer mit den ihnen zur Seite gestellten Mentorinnen und Mentoren bilden, zeigt sich auch daran, dass schon jetzt alle den Wunsch äußerten, nach dem offiziellen VieVinum-Mentoring-Programm in Kontakt zu bleiben.

Ort der Begegnung

VieVinum-Organisatorin Mag. Alexandra Graski-Hoffmann ist es ein Anliegen, mit diesem Programm einen Ort der Begegnung zu schaffen: „Ich wünsche mir, dass mit diesem Schritt unsere Gemeinschaft gestärkt wird, sich Visionen für alle Teilnehmenden zeigen und wir mit neuer Kraft und Zuversicht in die nächsten VieVinum-Jahre gehen.“

Während die Tandems nun weiter an ihren Zielen arbeiten und das eine oder andere Projekt vor sich haben, werden kurz vor der VieVinum in einer gemeinsamen Präsentation die finalen Ergebnisse reflektiert.

MENTORING-TEAMS

WinzerIn & MentorIn

Michael Bauer & Josef Floh, Gastwirtschaft Der Floh
Katharina Baumgartner & Eva Pölzl, ORF Moderatorin
Georg Dujmovits & Bert Copar, Unternehmensberater
Anna Faber & Mag.a Alexandra Graski-Hoffmann, VieVinum-Organisatorin
Bernhard Fischer  & Lilli & Joachim Gradwohl, Lilli & Jojo Das kleine Wirtshaus
Gerald Freinbichler & Michael Krammer, Unternehmer, Ventocom
Simon Gattinger & Mag. Thomas Neusiedler, CEO Helvetia Österreich
Johann Gisperg & Markus Ertler, Investor und CBA, Certified Business Angel
Alois Gollenz & Silvia Berghofer, Möbelwerkstätten Seliger
Gabriel Grassl & Dr. Harald Hauke, Vorstand AGR & ARAPlus
Andreas Gritsch & Jacqueline Pfeiffer, Star-Köchin
Alexander Herzinger & Mag. Sigi Menz, stv. Aufsichtsratsvorsitzender Ottakringer Getränke AG und Interessensvertreter
Johannes Hofbauer-Schmidt & Dr. Bernulf Bruckner, Weinexperte und Bankenberater
Friedrich Hutter & Dr.in Petra Stolba, Tourismus-Managerin
Franz Paul Jagschitz  &  Leo Doppler, Restaurant Hansen Börse
Julia Kroiss & Annemarie Foidl, Angereralm und Präsidentin Sommelier Union Austria
Helmut Lang &  Stefanie Herkner, Restaurant Zur Herknerin
Michael Liegenfeld & Michaela Reitterer, Boutiquehotel Stadthalle, Nachhaltigkeitsexpertin
Benita Lobner & Mag.a Manuela Krings-Fischer, Kringsalm       
Gregor Nimmervoll & Veronika Doppler, Restaurant Vestibül
Lisa Paschinger & Johannes Graski, Sportmanager
Viktoria Preiß & Dr.in Gabriela Straka, Mitglied der Geschäftsführung und  Sprecherin der Brauunion Österreich
Matthias Reckendorfer &  Dr. Erwin Pröll, Landeshauptmann a.D.
Thomas Schuster & Paul Ivic & André Drechsel, Tian Wien

 

 

Südtirol und Sizilien zu Gast auf der VieVinum 2022!

Die VieVinum präsentiert dieses Jahr die Winzer von zwei höchst unterschiedlichen Weinbaugebieten als Ehrengäste. Südtirol und Sizilien üben jeweils einen großen Magnetismus auf Weinliebhaber aus. Ein vertiefender Einblick in das Wesen und die Weine dieser Weinherkünfte wird bei den Masterclasses der School of Wine geboten.

Zwei Weinbaugebiete einer Nation, deren weinbauliche Gegebenheiten kaum zu vergleichen sind. Alpen und Ätna stehen einander quasi als Pole gegenüber, unter deren Einfluss sich gänzlich eigenständige Terroirs gebildet haben – heute Heimat rarer Rebsorten wie Grillo und Nero d’Avola beziehungsweise Weißburgunder und Lagrein. So sehr Südtirol und Sizilien das Anderssein vereint, so erfolgreich haben die Winzer hier und dort die Bedeutung ihrer autochthonen Rebsorten und einzigartigen Kultur erkannt und sich deren Erhalt verschrieben. Zu Recht werden sie dafür international geschätzt und gefeiert.

Die Weine von Sicilia DOC

Die Genossenschaft Consorzio Sicilia DOC hat es sich als erste Organisation in der Geschichte Siziliens zur Aufgabe gemacht, die Vielfalt an autochthonen Rebsorten zu fördern und zu bewahren. Die Sicilia DOC umfasst sowohl kleine als auch große Kellereien, welche sich dem Keltern indigener sizilianischer Weiß- und Rotweine widmen und strengen Qualitätsvorgaben unterliegen. „Die Weine der Sicilia DOC sind Produkte mit einem großen Respekt vor der Natur. Die Vielfalt an Rebsorten macht es einfacher, diese Weine mit allen kulinarischen Traditionen zu kombinieren“, so Antonio Rallo, Vorsitzender der Sicilia DOC.

www.siciliadoc.wine/de

Die Weine Südtirols

Das Konsortium „Südtirol Wein“ wurde 2007 als Plattform für die Vermarktung und Imagepflege des Südtiroler Weinbaus gegründet. Es ist ein Zusammenschluss von Kellereigenossenschaften, Weingütern und freien Weinbauern. Als eines der kleinsten Weinbaugebiete Italiens verfügt Südtirol aufgrund seiner geografischen Lage über großen Facettenreichtum. Ganz der Tradition verpflichtet, entstehen hier herkunftsbezogene Weine mit eigenständigem Charakter.

www.suedtirolwein.com

Die teilnehmenden Weingüter aus Südtirol

  • Manincor, Kaltern
  • Schloss Englar, Eppan
  • Klosterkellerei Muri-Gries, Bozen
  • Weingut Eberlehof, Bozen
  • Nals Margreid, Nals
  • Franz Haas, Montan
  • Pitzner, Kardaun
  • Kellerei Kurtatsch, Kurtatsch

 

VieVinum – Mentoring als Investment für die Zukunft

Was bewegt die jungen Winzerinnen und Winzer in Österreich? Mit welchen Herausforderungen sehen sie sich im Heute und in der Zukunft konfrontiert? Wie verändert sich ihr Berufsbild? VieVinum- Gründerin Mag. Alexandra Graski-Hoffmann greift diese Themen mit ihrer neu ins Leben gerufenen Gerd A. Hoffmann-Akademie auf und vernetzt junge Winzer-Talente mit etablierten Größen der heimischen Wirtschaft zu einem gegenseitigen Austausch.

In der österreichischen Winzerszene ist aktuell ein großer Generationswechsel im Gange. Die neu ans Ruder gekommenen jungen Winzerinnen und Winzer stellen die Weichen für die Zukunft des heimischen Weins und damit für einen bedeutenden Teil der Sektoren Landwirtschaft, Handel und Tourismus. Mag. Alexandra Graski-Hoffmann gründete 1998 gemeinsam mit ihrem Vater Gerd A. Hoffmann die Weinfachmesse VieVinum, welche als internationale Leistungsschau des österreichischen Weins gilt und im Zweijahresrhythmus in der HOFBURG Vienna stattfindet. Das sind inzwischen 24 Jahre, in welchen die Messeorganisatorin intensiv mit der österreichischen Winzerschaft zusammenarbeitet. Die sich kontinuierlich verändernden Herausforderungen und Bedürfnisse der Winzerinnen und Winzer sind ihr somit bestens vertraut. Veranschaulichen lassen sich die von Mag. Alexandra Graski-Hoffmann beobachteten Veränderungen auch am Generationswechsel in den Weingütern. Waren in der Vergangenheit die Entfaltungsmöglichkeiten im elterlichen Betrieb, dessen Modernisierung oder Ausbau vorrangige Anliegen, so brennen den jungen Winzertalenten heute Themen wie Digitalisierung, Internationalisierung, Vernetzung mit dem Tourismus sowie Kreislaufwirtschaft und Klimawandel unter den Nägeln.

Motivation für das Mentoring-Programm

Nach dem Ableben von Gerd A. Hoffmann vergangenes Jahr bekundeten viele heute namhafte Winzerinnen und Winzer, wie sehr sie einst dessen Unterstützung zu schätzen wussten, welche weit über den Messe-Kontext reichte. Daraus entstand die Idee, als Andenken an sein Wirken die Gerd A. Hoffmann-Akademie ins Leben zu rufen – die professionalisierte Fortführung einer bisher selbstverständlich gelebten Business-Ethik, gedacht als Investment in die Zukunft der jungen Winzergeneration Österreichs.

Neue Impulse und Kontakte

Nun ist der Startschuss getan: 24 junge Winzerinnen und Winzer, die sich für die Gerd A. Hoffmann- Akademie beworben haben, sind mit ihren Mentorinnen und Mentoren in Kontakt getreten. Es ist der erste Schritt in eine Zeit des Ansprechens aktueller Themen, des Empfangens neuer Impulse sowie des Knüpfens wertvoller Kontakte. Und natürlich gilt es von Beginn an Ziele zu setzen, deren Ergebnisse Anfang Mai 2022 und somit noch vor der VieVinum 2022 präsentiert werden. Das Team von M.A.C. Hoffmann begleitet die Tandems bei ihrer Zusammenarbeit und wird über deren besondere Momente und Meilensteine berichten.

MENTORING-TEAMS

WinzerIn & MentorIn

Michael Bauer & Josef Floh, Gastwirtschaft Der Floh
Katharina Baumgartner & Eva Pölzl, ORF Moderatorin
Georg Dujmovits & Bert Copar, Unternehmensberater
Anna Faber & Birgit Reitbauer, Restaurant Steirereck
Bernhard Fischer  & Lilli & Joachim Gradwohl, Lilli & Jojo Das kleine Wirtshaus
Gerald Freinbichler & Michael Krammer, Unternehmer, Ventocom
Simon Gattinger & Mag. Thomas Neusiedler, CEO Helvetia Österreich
Johann Gisperg & Markus Ertler, Investor und CBA, Certified Business Angel
Alois Gollenz & Silvia Berghofer, Möbelwerkstätten Seliger
Gabriel Grassl & Dr. Harald Hauke, Vorstand AGR & ARAPlus
Andreas Gritsch & Jacqueline Pfeiffer, Star-Köchin
Alexander Herzinger & Mag. Sigi Menz, stv. Aufsichtsratsvorsitzender Ottakringer Getränke AG und Interessensvertreter
Johannes Hofbauer-Schmidt & Dr. Bernulf Bruckner, Weinexperte und Bankenberater
Friedrich Hutter & Dr.in Petra Stolba, Tourismus-Managerin
Franz Paul Jagschitz  &  Leo Doppler, Restaurant Hansen Börse
Julia Kroiss & Annemarie Foidl, Angereralm und Präsidentin Sommelier Union Austria
Helmut Lang &  Stefanie Herkner, Restaurant Zur Herknerin
Michael Liegenfeld & Michaela Reitterer, Boutiquehotel Stadthalle, Nachhaltigkeitsexpertin
Benita Lobner & Mag.a Manuela Krings-Fischer, Kringsalm       
Gregor Nimmervoll & Veronika Doppler, Restaurant Vestibül
Lisa Paschinger & Mag.a Alexandra Graski-Hoffmann, VieVinum-Organisatorin & Johannes Graski, Sportmanager
Viktoria Preiß & Dr.in Gabriela Straka, Mitglied der Geschäftsführung und  Sprecherin der Brauunion Österreich
Matthias Reckendorfer &  Dr. Erwin Pröll, Landeshauptmann a.D.
Thomas Schuster & Paul Ivic & André Drechsel, Tian Wien

 

 

 

VieVinum 2022 – Voll auf Kurs!

Es kehrt wieder Leben in das Weinmessegeschehen ein und die VieVinum zählt vom 21. bis 23. Mai 2022 zu dessen Fixpunkten. Als „Special Edition“ markiert sie den Start in eine neue Zukunft dieses Veranstaltungsformats. Die terminliche Nähe zur auf Mai verschobenen ProWein bietet auch Vorteile, wenn etwa internationale Besucherinnen und Besucher nun beide Messen kombinieren können.

Die VieVinum wird seit 24 Jahren von M.A.C. Hoffmann als Veranstalter organisiert und vielfach als schönste Weinmesse der Welt bezeichnet, mit der imposanten HOFBURG Vienna im Zentrum Wiens als Veranstaltungsort. Als Boutique-Messe genießt die VieVinum den Vorteil der überschaubaren Größe und die entsprechende Flexibilität, auf sich ändernde Anforderungen einzugehen. Für 2022 bedeutet dies vor allem mehr Platz, mehr Sicherheit und mehr Zeit für Gespräche an den Ständen. Im Fokus stehen zudem die Ausweitung der digitalen Services, die Konzentration auf Fachbesucher sowie eine thematisch attraktive wie anspruchsvolle „School of Wine“ als fachlich vertiefendes Rahmenprogramm. Die Teams von M.A.C. Hoffmann und der Österreich Wein Marketing, dem wichtigsten Partner der VieVinum, arbeiten gemeinsam daran, die Freude am Wein unter neuen Voraussetzungen umso mehr erlebbar zu machen. „Wir hören immer wieder, wie wichtig die VieVinum unseren Ausstellern und Besuchern ist und haben intensiv an neuen Konzepten gearbeitet. Während die Gesundheit für alle im Mittelpunkt steht, ist es unser Anliegen noch mehr Möglichkeiten für das Zusammenfinden der richtigen Handelspartner zu bieten“, so M.A.C. Hoffmann-Geschäftsführerin Mag. Alexandra Graski-Hoffmann.

Besucher aus aller Welt

Seit vielen Jahren liegt ein Schwerpunkt der ÖWM klar auf der Anbahnung und Festigung von internationalen Geschäftsbeziehungen für heimische Winzer. Auf Einladung der ÖWM werden Händler, Sommeliers und Weinjournalisten aus aller Welt zur VieVinum erwartet. „Unsere internationalen Partnerinnen und Partner freuen sich schon sehr, zur VieVinum zu kommen und ihre Kontakte zu unseren Winzerinnen und Winzern zu pflegen!“, betont ÖWM Geschäftsführer Chris Yorke. „Wir stehen mit ihnen in engem Kontakt und sind bereits mitten in den Planungen, um ihnen bei der VieVinum ein einmaliges Erlebnis zu bieten.“

Die Weinfachmesse VieVinum startet Mentoring-Projekt für Winzernachwuchs

Die VieVinum startet die Gerd A. Hoffmann-Akademie – ein Cross-Mentoring-Projekt für junge Winzerinnen und Winzer. Unter dem Motto „VieVinum inspiriert – Leidenschaft für den Wein" wird vielversprechenden Nachwuchstalenten für einige Monate eine namhafte Persönlichkeit als Mentorin oder Mentor fördernd zur Seite stehen.

Talente zu erkennen und ihnen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, war eine der besonderen Eigenschaften von VieVinum-Gründer Gerd A. Hoffmann. „Jene, die ihn kannten, wissen, dass er aufstrebende Winzerinnen und Winzer stets fürsorglich unterstützt und mit großer Freude gefördert hat“, so Mag. Alexandra Graski-Hoffmann, die das Lebenswerk ihres Vaters seit vielen Jahren erfolgreich fortführt. Im Andenken an sein Wirken wurde nun die Gerd A. Hoffmann-Akademie ins Leben gerufen, um den WinzerInnennachwuchs im Rahmen eines Cross-Mentorings mit namhaften Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Gesellschaft zusammenzubringen. Für die Newcomer liegen die Chancen im Erfahrungsaustausch und für alle geht es darum, die Leidenschaft für den Wein zu teilen, sich gegenseitig zu inspirieren, voneinander zu lernen und neue Vernetzungen zu knüpfen.

Ziele und Ablauf des VieVinum-Cross-Mentorings

Bewerben konnten sich an der VieVinum teilnehmende Winzerinnen und Winzer im Alter zwischen 18 und 35 Jahren, die einen Weinbaubetrieb übernehmen oder gründen oder wo dies bereits erfolgt ist. Gemeinsam mit einem Beirat mit Weinbaupräsident Johannes Schmuckenschlager an der Spitze werden die jungen Kandidatinnen und Kandidaten ausgewählt und mit Mentorinnen und Mentoren gematcht, unter anderem mit Birgit Reitbauer, Veronika Doppler und Michael Krammer. Themen des Erfahrungsaustauschs können Fragen des unternehmerischen Alltags, der Nachfolge, Internationalisierung, Umgang mit Krisen und ganz aktuell Auswirkungen des Klimawandels auf den eigenen Betrieb, Wirtschaft und
Gesellschaft sein. Die Interessen und der Austausch von Mentee und MentorIn bilden den Mehrwert des Mentorings.

Die zentralen Schritte dieses Projekts im Bereich der medialen Begleitung sind das Matching und Kennenlernen von Mentee und MentorIn, ein erstes Resümee im kommenden Frühjahr und die finale Präsentation der gemachten Erfahrungen im Vorfeld der VieVinum 2022.

VieVinum-Organisatorin Mag. Alexandra Graski-Hoffmann ist es ein Anliegen, mit diesem Programm einen Ort der Begegnung zu schaffen. „Ich wünsche mir, dass mit diesem Schritt unsere Gemeinschaft gestärkt wird, sich Visionen für alle Teilnehmenden zeigen und wir mit neuer Kraft und Zuversicht in die nächsten VieVinum-Jahre gehen.“

Sponsoren